In eigener Sache: Videoblog Gernika vom 22.4.-28.4.

Am 26. April 2017 jährt sich zum 80. Mal die Vernichtung der
baskischen Stadt Gernika (span. Guernica) durch deutsche Kampfflieger der Legion
Condor während des Spanischen Bürgerkrieges. Dieses Verbrechen gegen die
Zivilbevölkerung einer unverteidigten Stadt löste weltweit Entsetzen aus. Pablo
Picasso malte unter dem Eindruck der Vernichtung sein wohl bekanntestes Bild,
nannte es einfach „Guernica“ und machte diesen Namen bis heute zum Synonym
für faschistischen Terror und die Schrecken des Luftkrieges.
Ein Teil der Täter, die in Spanien Francos Militärputsch gegen die
gewählte republikanische Regierung unterstützten, waren auf den Fliegerhorsten
Langenhagen, Wunstorf und Delmenhorst ausgebildet worden. Der Fliegerhorst
Wunstorf war einer der wichtigsten Flugplätze für die Ausbildung der
Bombereinheiten der Legion Condor.
Aus Anlass des Jahrestages der Bombardierung werden auch in diesem Jahr vom 22.4. bis 28.4 wieder Aktive nach Gernika reisen um an den dortigen Gedenkfeierlichkeiten teilzunehmen. Ich bin dabei und werden versuchen mit einem Videoblog hier an dieser Stelle zu berichten.

Vorab gibt es bereits ein paar Impressionen der Gedenkfeierlichkeiten 2012. Alle Bilder sind von mir.

ü

CC BY-NC-ND 4.0 In eigener Sache: Videoblog Gernika vom 22.4.-28.4. von verqueert... ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.