Veranstaltungstipp: “Platz der Träume – Rüyalar Meydani” Aufbruch am Taksim: Wofür wir kämpfen

am Sonntag, d. 18. August um 20.00h im UJZ Kornstraße
Hannover, Kornstraße 28-30 (STB 6,11 Kopernikusstraße)

Bei der Speakerstour werden Aktivistinnen und Aktivisten aus Istanbul  über den vielstimmigen Protest in der Türkei berichten und erzählen, wofür sie kämpfen.
Die Sprecherinnen der Tour waren an der Besetzung des Gezi-Parks beteiligt.
Gökhan Biçici, Begüm Özden Fırat und Fırat Genç berichten aus erster Hand, wie der Protest gegen den Bau eines Einkaufszentrums verschiedenste Gruppierungen mobilisierte und seither das politische System der Türkei herausfordert. Sie erzählen, wie eine scheinbar unbedeutende Besetzung binnen weniger Tage Hunderttausende auf die Straßen brachte
und wie brutale Überfälle der Staatsgewalt und das Schweigen offizieller Medien noch mehr Menschen auf die Plätze riefen.
Gemeinsam wehren sie sich gegen die Enteignung des öffentlichen Raums, die Vertreibung der “gefährlichen Armen” aus der Istanbuler Innenstadt und die besondere Mischung aus kapitalistischer Modernisierung und autoritärer Islamisierung in der Türkei.

Die Veranstaltung findet in türkischer und deutscher Sprache statt.
Weitere Stationen der Speakerstour sind Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt (Main) und München.
Organisiert wird die Tour vom globalisierungskritischen Netzwerk Attac, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Interventionistischen Linken.

CC BY-NC-ND 4.0 Veranstaltungstipp: “Platz der Träume – Rüyalar Meydani” Aufbruch am Taksim: Wofür wir kämpfen von verqueert... ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 4.0 international.