Zeit, dass sich etwas ändert! Für geschlechtliche und kulturelle Vielfalt streiten.

erschienen in Rosige zeiten Dezember 2014

Am 22.November demonstrierte in Hannover eine krude Schar verschiedener Gruppen gegen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt und moderne Familien- und Gesellschaftsbilder.

Diese Demonstration reiht sich in eine Serie von Demonstrationen ein, mit der vornehmlich rechtspopulistische Kreise sich gegen pluralisierende Entwicklungen in der Gesellschaft wenden. Solche Versammlungen fanden u.a. in Stuttgart und Köln statt, zuletzt in Dresden und Hannover. Während in Dresden Linke und Bürgerlich-liberale Zivilgesellschaft mit einer Gegendemonstration erfolgreich die Demonstration verhindern konnten, wurde dieses Ziel in Hannover nicht erreicht.

Diese Demonstrationen – euphemistisch als „Demo(s) für alle“ tituliert – sind aber nur die Spitze des Eisberges. An verschiedenen Stellen melden sich so genannte „Männerrechtler“ und andere rechtspopulistisch Agierende zu Wort, um unter dem Deckmantel von Forderungen nach „Familienförderung und Kindererziehung“ sich gegen nicht der heterosexuellen Norm entsprechende Lebensweisen auszusprechen. Es ist Zeit, dass dem nicht mehr tatenlos zugesehen wird ->weiterlesen “Zeit, dass sich etwas ändert! Für geschlechtliche und kulturelle Vielfalt streiten.” »