Schlagwort-Archive: Rezension

Krieg Wozu er gut ist – ABSOLUTELY NOTHING

Rezension und Auseinandersetzung mit Ian Morris: Krieg – Wozu er gut ist. Als deutsche Version eines erst im April nächsten Jahres zur Veröffentlichung geplanten Werkes War. What is it Good for? erschien im September 2013 im Campus-Verlag das Buch Krieg – Wozu er gut ist (das ‚öffnende Fragezeichen‘ der vorgesehenen englischen Originalausgabe hat der Campus-Verlag … Krieg Wozu er gut ist – ABSOLUTELY NOTHING weiterlesen

Rezension: Queer zum Staat: Heteronormativitätskritische Perspektiven auf Staat, Macht und Gesellschaft

zuerst erschienen in Rosige Zeiten Oldenburg, geschrieben von Heinz-Jürgen Voß Queere Bestandsaufnahme Die aktuellen kapitalistischen gesellschaftlichen Verhältnisse sind durch eine Flexibilisierung und Individualisierung der Lebensbereiche gekennzeichnet. Insbesondere bzgl. Geschlecht und Sexualität werden die Veränderungen von Menschen als konkrete Befreiungen erlebt: So ist gleichgeschlechtliches sexuelles Tun nicht mehr strafbar. Dem „alten patriarchalen Modell [wurden] Rechte und … Rezension: Queer zum Staat: Heteronormativitätskritische Perspektiven auf Staat, Macht und Gesellschaft weiterlesen

Rezension: Antimilitarismus und Pazifismus

(Erstveröffentlichung in Zivilcourage 5/2012) Wolfram Beyer: Pazifismus und Antimilitarismus. Eine Einführung in die Ideengeschichte.  Schmetterling Verlag, Stuttgart 2012; 237 Seiten; 10 Euro Wolfram Beyer versucht mit „Pazifismus und Antimilitarismus“ in der Reihe politischer Einführungsliteratur theorie.org einen Übersichtsband über die antimilitaristische und pazifistische Ideengeschichte, doch er verheddert sich in einer allzu einseitigen Erhöhung anarchistischer FriedensaktivistInnen und … Rezension: Antimilitarismus und Pazifismus weiterlesen

Rezension: Mit reinem Gewissen – Wehrmachtrichter in der Bundesrepublik und ihre Opfer

erscheint in Forum Pazifismus Heft II/2012 Nachdem der Bundestag 2009 auch die letzten Opfer der NS-Militärjustiz, nämlich die Kriegsverräter, rehabilitierte, scheint das Kapitel Desertion, Wehrkraftzersetzung und Kriegsverrat abgeschlossen. Dem ist nicht so. Neben einer weitergehenden Forschung zu den Opfern kommt eine weitere Gruppe stärker in den Blick: Die Täter. Die Richter, die Ankläger, diejenigen, die … Rezension: Mit reinem Gewissen – Wehrmachtrichter in der Bundesrepublik und ihre Opfer weiterlesen

Rezension: Embedded feminism – und weitere Herausforderungen für die feministische Friedens- und Konfliktforschung

von Heinz Jürgen Voß – zuerst erschienen bei querelles.net Bettina Engels, Corinna Gayer (Hg.): Geschlechterverhältnisse, Frieden und Konflikt. – Feministische Denkanstöße für die Friedens- und Konfliktforschung, Baden-Baden: Nomos Verlag 2011. 152 Seiten, ISBN 978-3-8329-6672-0, € 26,00 Noch in den 1980er Jahren war es nahezu eine Selbstverständlichkeit, dass sich feministische Frauen für Frieden einsetzten. Diese Selbstverständlichkeit … Rezension: Embedded feminism – und weitere Herausforderungen für die feministische Friedens- und Konfliktforschung weiterlesen

Nachwuchsprobleme der Bundeswehr – und die militär-politische Antwort: Militarisierung des Zivilen

eine Rezension von Heinz-Jürgen Voß (Erstveröffentlichung auf kritisch-lesen.de) An der Heimatfront Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchswerbung der Bundeswehr Der freiberufliche Journalist und Autor Michael Schulze von Glaßer, der für seine zahlreichen Beiträge in Tages- und Wochenzeitungen weithin bekannt ist, legt mit diesem Buch eine versierte Ausarbeitung zur Militarisierung des Zivilen vor. Der Afghanistan-Krieg, Berichte über getötete deutsche … Nachwuchsprobleme der Bundeswehr – und die militär-politische Antwort: Militarisierung des Zivilen weiterlesen