Kriegsdienstverweigerung und Asyl

gerne verweise ich auf eine neue sehr lesenswerte Broschüre von Connection e.V.:
Mit der Broschüre “Kriegsdienstverweigerung und Asyl” legen Connection e.V. und Pro Asyl im Juli 2014 Beiträge, Hintergründe, Stellungnahmen und Rechtsgrundlagen zur Frage vor, wann Deserteure und Kriegsdienstverweigerer Flüchtlingsschutz erhalten können, obwohl nach Auffassung deutscher Behörden und Gerichte nach wie vor der Grundsatz besteht, dass “die zwangsweise Heranziehung zum Wehrdienst und die damit verknüpfte Sanktion wegen Kriegsdienstverweigerung und Desertion nicht schon für sich allein eine Verfolgung darstellt”. Länderbeispiele zeigen auf, welche Entwicklungen es in den letzten Jahren gegeben hat.

Auszüge der Broschüre finden Sie unter www.Connection-eV.org/article-1966

Die Broschüre kann bezogen werden über www.Connection-eV.org/shop.php

Herausgegeben von Connection e.V. und Pro Asyl, Juli 2014, 56 Seiten A4, 6 Euro

 

Inhaltsverzeichnis

Rudi Friedrich: Einleitung

Dr. Jens Warburg: Der Deserteur

Dr. Reinhard Marx: Kriegsdienstverweigerung im Flüchtlingsrecht

Rachel Brett: Internationale Standards zur Kriegsdienstverweigerung

Dokumentation

UN-Menschenrechtsrat: Entschließung zur Verweigerung des Militärdienstes

Europäische Union: Qualifikationsrichtlinie (Auszüge)

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Urteil Bayatyan gegen Armenien (Auszüge)

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Urteil Ülke gegen Türkei (Auszüge)

UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR): Richtlinien zu Anträgen auf Flüchtlingsstatus bezüglich Militärdienst

UNHCR: Auszug aus dem Handbuch 2011

CC BY-NC-ND 4.0 Kriegsdienstverweigerung und Asyl von verqueert... ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 4.0 international.