Springe zum Inhalt verqueert…

Der politische Geschäftsführer der DFG-VK Monty Schädel erhielt Post, gleich zweimal und zweimal von der Polizei.

Die Stuttgarter Polizei wirft ihm vor, das Aufkleber für die er presserechtlich verantwortlich zeichne in Stuttgart verklebt worden seien und  die Polizei Sachsen-Anhalt witterte in einer Pressemitteilung der DFG-VK vom Juli eine Verunglimpfung des Gefechtsübungszentrums Altmark. Beides ist so absurd, dass mensch nicht weiß ob lachen oder weinen. Es kleben tausende Aufkleber verschiedener Couleur an Masten, werben für Parteien, Musiker_innen oder politische Aussagen. Hier die erstellende Gruppierung haftbar zu machen eröffnete ein riesiges neues Aufgabenfeld für die Polizei, wenn es denn stattfinden würde. Nein es geht mal wieder um den versuch der Mundtotmachung des Protestes gegen Militarisierung und Krieg.

Nur damit es nicht falsch verstanden wird; Monty Schädel wird NICHTvorgeworfen, dass er die Aufkleber geklebt hätte.

Ähnlich abstrus ist der Vorwurf das "Gefechtsübungszentrum Heer Gardelegen" beleidigt zu haben. Nicht eine Person oder ein Amt, sondern einen Platz soll mit dem Aufruf zum Protest gegen diesen Übungsort für Kriege beleidigt worden sein. Kommt das durch dann sollten sich die Straßen mit Beleidigungsklagen wehren, auf denen Nazis marschieren, die Schienen auf den Panzer transportiert werden....

Anbei die Pressemitteilung von Monty Schädel mit Links zu den Schreiben von Polizei und inkriminierten Zitaten.

->weiterlesen “Aufkleben ist strafbar” »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen